Wir besprechen mit Ihnen die Gestaltung eines Testaments oder die Übertragung von Vermögenswerten zu Lebzeiten. Entgegen der landläufigen Meinung muss ein Testament nicht zwangsläufig bei einem Notar errichtet werden, privatschriftliche Testamente sind genauso wirksam.

Viele Menschen möchten sich zu Lebzeiten keine Gedanken über den eigenen Tod und die damit verbundene Frage von Nachfolgeregelungen machen. Sie verkennen dabei häufig, dass eine vernünftige Nachfolgeregelung Streit in der Familie vermeiden kann. Gerade für Eltern sollte es wichtig sein, nach dem Tode Streitereien zwischen ihren Kindern zu verhindern. Dieses gelingt durch ein sinnvolles Testament. Am Besten ist es, wenn man vor Errichtung eines Testamentes mit seinen Familienangehörigen spricht, damit es hinterher keine Überraschungen gibt. Dabei kann auch ein Gespräch mit einer Mediatorin als Moderatorin hilfreich sein, wenn man damit rechnen muss, dass es zwischen den Beteiligten zu Streitereien kommt.

Wenn schon von vornherein klar ist, dass ein Gespräch zwischen den Familienangehörigen keinen Sinn macht, sollte trotzdem ein Testament aufgesetzt werden, ohne dass der Inhalt bekannt wird. In diesem Falle setzt man am besten einen Testamentsvollstrecker ein, der dafür sorgt, dass Ihr Vermögen nach Ihrem Tode auch nach Ihren Wünschen verteilt wird.

Erben ohne Trauschein?

Da lebt man jahrelang mit seinem Partner zusammen, und im Todesfall geht man leer aus. Rechtsanwältin Dorothée Linden weist auf mögliche Vorkehrungen hin.


YouTube 1:45 Min.

Ist man verpflichtet Kindern ein Erbe zu hinterlassen?

Die Eltern machen eine Weltreise oder gönnen sich andere schöne Dinge im Leben. Dafür geben sie ihr Geld aus. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, aber trotzdem beschweren sich die Kinder, weil vielleicht kein Erbe verbleibt. Rechtsanwältin Katharina Mosel erklärt, wie es sich mit dem Erbe verhält.


YouTube 1:56 Min.

Kann mein Haustier erben?

Viele Menschen möchten ihr Haustier gut versorgt wissen. Kann man sein Vermögen dem Tier vererben? Rechtsanwältin Katharina Mosel erklärt ob das geht und was zu beachten ist.


YouTube 1:59 Min.