Schlagwort Archiv: Patientenverfügung

Sterbewunsch einer Wachkomapatientin muss auch ohne schriftliche Patientenverfügung akzeptiert werden

Eine Frau, die im Wachkoma liegt und über eine Magensonde ernährt wird, weil sie 2009 schwere Gehirnblutungen erlitten hatte, hatte vor ihrer Krankheit gegenüber Freuden und Angehörigen gesagt, dass sie im Falle einer schweren Erkrankung keine lebenserhaltenen Maßnahmen wolle.

Wozu braucht man eine Vorsorgevollmacht?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wer sich um Ihre persönlichen und finanziellen Angelegenheiten kümmert, wenn Sie es selber nicht mehr tun können. Jeder von uns kann durch Unfall, Krankheit oder durch sein Alter in die Lage kommen, dass er Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr alleine regeln kann. Viele Menschen denken, dass sich automatisch ihre Kinder oder ihr Partner um ihre Angelegenheiten kümmern, wenn sie es selber nicht mehr tun können.