Schlagwort Archiv: Ehevertrag

Verliert man den Anspruch auf Zugewinnausgleich nach der Scheidung?

Wenn eine Ehe geschieden wird, empfiehlt es sich natürlich, alle anstehenden Fragen abschließend zu klären.

Kann aber über die Vermögensauseinandersetzung noch keine Einigung hergestellt werden, kann man dieses Thema auch außerhalb des Scheidungsverfahrens versuchen zu regeln, und zwar noch bis zu drei Jahre nach Abschluss des Verfahrens.

Eheverträge sollte man in guten Zeiten schließen …

Ein weit verbreiteter Irrtum ist die Annahme, dass Eheverträge nur vor einer geplanten Eheschließung abgeschlossen werden können. Eheleute können während ihrer Ehe jederzeit einen Ehevertrag miteinander vor einem Notar beurkunden lassen, wenn beide sich einig sind. In einem Ehevertrag kann man selber bestimmen, was im Falle der Scheidung passiert und muss nicht darauf vertrauen, dass im Streitfall Gerichte nach den eigenen Vorstellungen entscheiden.

Ehevertrag: Unwirksame Klausel kann zur Nichtigkeit des gesamten Ehevertrages führen

Ein Ehevertrag muss nicht vor Eheschließung abgeschlossen werden. Oftmals werden Eheverträge auch während bestehender Ehe abgeschlossen, manchmal sogar auch dann, wenn Eheleute über eine Trennung nachdenken. Eheleute können in einem Ehevertrag zum Beispiel Regelungen über den Zugewinnausgleich, den Versorgungsausgleich oder den nachehelichen Unterhalt treffen. So können Eheleute also vereinbaren, dass nach einer Scheidung keiner an den anderen Unterhalt zu zahlen hat. Im Gegensatz dazu kann man in einem Ehevertrag aber nicht regeln, dass man bei einer Trennung auf den sogenannten Trennungsunterhalt verzichtet. Eine derartige Vertragsklausel ist unwirksam.

Die Eheschließung: Romantik trifft auf Vernunft oder Überlegungen zu ehevertraglichen Regelungen

Die Gründe warum Paare heute heiraten sind so verschieden wie die Paare selbst.

Im Vordergrund steht häufig der Wunsch, die Liebe für einander symbolisch bekräftigen zu wollen. Der Ehering macht die innere Verbundenheit und die gewollte Verbindlichkeit nach außen sichtbar und soll vor allem die Dauerhaftigkeit der Verbindung symbolisieren.