Schlagwort Archiv: Trennung

Wer darf bei Trennung in der Ehewohnung bleiben?

Eine der Fragen, die häufig bei Trennung von Ehepartnern gestellt wird, ist die, wer nach einer Trennung zukünftig in der Wohnung oder in einem Haus wohnen bleiben darf.

Als Ehewohnung bezeichnet man die Räumlichkeiten, die während der Ehe von beiden Eheleuten gemeinsam als Unterkunft bewohnt wurden. Es kommt nicht darauf an, wem die Immobilie gehört oder wer Mieter der Wohnung ist. Grundsätzlich ist es so, dass keiner der Eheleute verlangen kann, dass der andere bei Trennung auszieht. Es kommt ab und zu vor, dass ein Ehepartner vorübergehend die eheliche Wohnung verlässt, z. B. aufgrund von Streit oder, weil jemand eine kurze Auszeit braucht. Das heißt nicht, dass er damit automatisch das Recht auf Benutzung der Ehewohnung aufgegeben hat. Das Nutzungsrecht erlischt erst, wenn ein Ehepartner endgültig erklärt hat, dass er die Wohnung dauerhaft verlässt, den Besitz also endgültig aufgibt.

Scheidungskosten steuerlich absetzbar

Diese Auffassung vertritt zumindest das Finanzgericht Rheinland-Pfalz. In seinem Urteil vom 16. Oktober 2014 (4 K 1976/14) hat es entschieden, dass die unmittelbaren Kosten für die Ehescheidung als außergewöhnliche Belastungen steuermindernd berücksichtigt werden können.

Am falschen Ende gespart – Verletzung der Vermögensfürsorgepflicht bei bestehender Ehe

Das OLG Bremen entschied am 19. September 2014 (4 UF 40/14) einen Fall zur Vermögensfürsorgepflicht zwischen Eheleuten:

Der Ehemann hatte sich ohne Wissen seiner Frau eine Wohnung gekauft, in der sich mit seiner Geliebten traf. Zufällig entdeckte seine Frau das Doppelleben ihres Mannes und sperrte ihn daraufhin aus der Ehewohnung aus. Dieser wiederum meldete die für die Ehewohnung abgeschlossene Hausratversicherung auf seine neue Wohnung um, ohne seiner Ehefrau dies mitzuteilen. Wenige Monate später versöhnten sich die beiden wieder.

Wer darf den Hund behalten bei der Trennung?

Wer darf den Hund behalten bei der Trennung?

Bei jeder Trennung stehen Paare vor der Herausforderung, bislang Geteiltes wieder untereinander aufteilen zu müssen. Während man sich über Tisch und Schrank in der Regel recht schnell einigen mag, gibt es bestimmte Lebensbereiche, die bei einer Trennung häufig mit Streit verbunden sind. Dazu gehört oftmals das gemeinsame Haus, in das im Zweifel beide viel Zeit, Geld und Liebesmüh gesteckt haben (vgl. Beitrag zu dem Thema „wer darf das Haus behalten bei der Trennung“). Noch schwerer fällt eine Einigung, wenn aus der gemeinsamen Zeit Kinder hervorgegangen sind und beispielsweise eine Regelung bzgl. des Umgangs beider, nun getrennt lebender Elternteile mit den gemeinsamen Kindern gefunden werden muss.

Was bedeutet eigentlich Trennung?

Wenn ein Ehepartner nicht mehr mit dem anderen Ehepartner zusammenleben möchte oder beide Ehepartner sich darüber einig sind, dass sie nicht mehr als Paar zusammen bleiben wollen, trennen sie sich. Trennung bedeutet normalerweise, dass ein Ehepartner aus dem gemeinsamen Haus oder der Wohnung auszieht. Das wird häufig derjenige sein, der nicht die Kinder betreut, da es für den Elternteil, bei dem die Kinder leben, meistens schwieriger ist eine neue Wohnung zu finden.